kinesiologie-winterthur-zurbruegg-bild-02Was ist Kinesiologie?

 

  • Kinesiologie stellt das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele her

 

  • Ganzheitliche Behandlungsmethode, die östliche Heilkunst mit westlichen Erkenntnissen verbindet

 

  • Mit einem Muskeltest wird herausgefunden, mit welcher Behandlungsform Sie Ihre Lebensenergie steigern können

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die östliche Heilkunst, westliche Medizin, Erkenntnisse aus der Chiropraktik, der Akupressur, der Gehirnforschung und der Psychologie verbindet.

Es besteht eine enge Wechselwirkung zwischen Muskeln, Organen, Emotionen und Denkstrukturen. Durch Veränderung der Muskelspannung (Muskeltest), gibt der Körper eine Rückmeldung, was die eigene  Lebensenergie steigern oder hemmen kann.

Der kinesiologische Muskeltest spiegelt den Zustand des energetischen Gleichgewichts und macht ihn sicht- und erlebbar. Er ist das zentrale Arbeitsinstrument der Kinesiologie. Sowohl belastende als auch fördernde Einflüsse haben Veränderungen des Energieflusses und der Muskelspannung zur Folge, die über den Muskeltest wahrgenommen werden können.

Eine Kinesiologie-Behandlung stellt das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Emotionen (Seele) wieder her.

Das Aktivieren der Selbstheilungskräfte, das Erhalten und Fördern von Gesundheit sowie das Erkennen der Energiemuster, die ein Ungleichgewicht aufrechterhalten, sind grundlegende Zielsetzungen der Kinesiologie.
Kinesiologie lässt sich einerseits als Gesundheitsvorsorge, andererseits auch bei allen krankheitsbedingten energetischen Ungleichgewichten erfolgreich einsetzen. Ebenso führt der Wunsch nach Veränderung, persönlichem Wachstum und Entfaltung des eigenen Potenzials Menschen jeden Alters zur Kinesiologie.

Die Methode ist mit anderen Therapien gut kombinierbar und ersetzt keinen Arzt.